Bitteres Aus für unsere C-Junioren im Pokal

By 15. September 2019September 24th, 2019Fussball, Spielbericht-Fussball C-Junioren

Nach dramatischem Spiel
Bitteres Aus für unsere C-Junioren im Pokal

Im Spiel der SG Empor Sassnitz/1. FC Binz mit der SG Wöpkendorf trafen am heutigen Sonnabend im Rückspiel der ersten Pokalrunde 2 der spielstärksten Mannschaften der Kreisoberliga Vorpommern Rügen aufeinander.
Schon vor dem Anpfiff versprach die Begegnung große Spannung, sind doch beide Mannschaften in der  Meisterschaft noch ungeschlagen. Das Hinspiel gewann Wöpkendorf mit 3 : 1, einem Resultat das durchaus noch Hoffnungen auf ein Weiterkommen unserer Jungs machte.
Von Beginn an spielten unsere Jungs konzentriert und geduldig gegen eine starke Wöpkendorfer Mannschaft. Nachdem erste Chancen nicht genutzt werden konnten erzielte Maximilian Reetz in der 15 Minute mit einem sehenswerten Weitschuß das hochverdiente 1 : 0. In der Folgezeit entwickelte sich ein sehr interessantes Spiel, in dem unser Team gut verteidigte und keine Chancen zuließ. Durch einen weiten Abschlag unseres Torhüters wurde in der 31. Minute de gesamte Abwehr aus Wöpkendorf überspielt. Im Sprintduell setzte sich Rokas Kuzminskis durch und mit einem Lupfer über den Torwart führte unsere Mannschaft mit 2 : 0.
Dies hinterließ beim Team aus Wöpkendorf Eindruck. Nur 2 Minuten später konnte ein scharfer Torschuss nur durch Hilfe eines Eigentores geklärt werden.
Mit dem 3 : 0 zur Halbzeit egalisierten unsere Jungs nicht nur das Ergebnis aus dem Hinspiel sondern waren zu diesen Zeitpunkt auch eine runde weiter.
Mit Beginn der 2. Halbzeit verstärkte allerdings die SG Wöpkendorf enorm den Druck und unser Team geriet in der Folgezeit in viele brenzlige Situationen. Das 3:1 durch Piet Müllerin der 51. Minute nach einem Fehler unseres Torwartes war die folgerichtige Konsequenz. Nur noch selten kam unser Team mit Konterangriffen vor das gegnerische Tor. Wieder ein Fehler in unserer Innenverteidigung ermöglichte einen schnellen Angriff für die Mannschaft aus Wöpkendorf, welcher nur mit Hilfe eines Foulelfmeters geklärt werden konnte.
Diesen verwandelte in der 59 Minute wieder Piet Müller zum 3: 2 !
Was jetzt folgte zeigt die war an Spannung kaum zu überbieten. Langsam fand unser Team wieder zu mehr Sicherheit und verstärke Ihre Angriffsbemühungen um noch 2 Tore zu erzielen. Mehrfach warfen sich Wöpkendorfer Spieler in die Schüsse unserer Spieler und verhinderten so einen möglichen Anschlusstreffer.
In der 72 Minute erzielte Maximilian Reetz aber dann doch das viel umjubelte 4 : 2 . Danach hatte unsere Mannschaft noch einmal eine letzte Chance mit einem Angriff das entscheidende 5. Tor zu erzielen. Dieser wurde aber von der Wöpkendorfer Mannschaft abgewehrt.
Nach einem tollen Spiel und einer großen Moral schieden unserer Jungs dann aber leider auf Grund der Auswärtstorregel aus, zu der Leistung können wir aber nur gratulieren.

Wir wünschen dem Team aus Wöpkendorf jetzt alles Gute im Pokal.