Empor mit Auswärtserfolg

FV B-W 72 Groß Kordshagen – SG Empor Sassnitz 0:3 (0:2)

 

Zum Ende des Kalenderjahres wachsen die personellen Sorgen in der Hafenstadt. Musste man zuletzt schon gegen Bergen und Kandelin auf einige Spieler verzichten, fehlten am Wochenende beim Gastspiel in Kordshagen gleich 8 etatmäßige Stammkräfte – was sich gerade im zweiten Durchgang auch im Spiel widerspiegelte.

Auch gegen den Tabellenletzten war es für Empor kein Selbstläufer, musste man die Mannschaft im Vergleich zur Vorwoche auf einigen Positionen umbauen. Nichtsdestotrotz agierte man von Beginn an konzentriert und hatte Spielkontrolle. Die tief stehenden Gastgeber beschränkten sich aufs verteidigen und ließen die Sassnitzer gewähren. Die erste Möglichkeit zur Führung hatte Norman Post nach einer Hereingabe von Jan Schulz (3′). Sein Kopfball landete jedoch nur am Innenpfosten. Wenige Minuten später machte Tim Essner es besser. Dieser wurde im Strafraum bedient und schloss mit einem satten Linksschuss ab (5′). Mit der frühen Führung im Rücken gestaltete sich das Spiel für die Gäste einfacher. So konnte man sich Möglichkeit um Möglichkeit erspielen, verpasste es jedoch mit einem zweiten Treffer nachzulegen.
So dauerte es bis zur 35. Spielminute, ehe Tim Essner per Foulelfmeter auf 2:0 erhöhte. Dies war gleichzeitig auch der Halbzeitstand.
Im zweiten Durchgang versuchten die Platzherren durch ein engagierteres auftreten noch die Wende zu schaffen. Sassnitz nicht mehr mit der nötigen Ruhe, vertändelte zu oft in der Offensive den Ball, sodass man Kordshagen zu einigen Kontergelegenheiten einlud.
Die größte Chance auf den Anschlusstreffer vereitelte Empors Schlussmann Tim Wenzel mit einer starken Parade aus kurzer Distanz. Dieser war allerdings weitestgehend beschäftigungslos an diesem Nachmittag.
Die Gäste nicht mehr zielstrebig genug und im Abschluss zu unkonzentriert. So ließ die endgültige Entscheidung bis 4 Minuten vor Ende der Partie auf sich warten. Erneut konnte Tim Essner im Strafraum gefunden werden und brachte den Ball aufs Tor. Kordshagens Schlussmann musste ihm sich dabei ein drittes mal geschlagen geben.
Mit dem 3:0 Erfolg fährt Empor im vorletzten Spiel des Jahres 3 wichtige Punkte im Verfolgerfeld ein und behauptet Platz 5 in der Tabelle.

Für Empor spielten:
Tim Wenzel (TW) – Jan Schulz, Erik Borgwardt, Tony Henke, Oliver Wasenitz – Ole Wollschläger, Martin Blum (C), Martin Fidorra, Norman Post – Adrian Greere (69′ Gunnar Trabalski) Tim Essner

Torschützen für Empor:
(5′ 35′, 86′) Tim Essner