„Empor schon eine Woche zu früh in der Sommerpause“

Sportlich war es für die Hafenstädter ein Spiel zum vergessen.
Jedoch trübte das Ergebnis den Blick auf eine erfolgreiche Saison nur kurz.
Die Sassnitzer belegen einen guten dritten Platz.
Torhüter David Schiller machte nach 19 aktiven Jahren sein letztes Spiel.

Von Beginn an wirkten die Gäste nicht wirklich auf dem Platz angekommen und hatten in fast allen Aktionen das Nachsehen.
Anders die Richtenberger. Körperbetont und griffig in den Zweikämpfen setzten sie die Sassnitzer unter Druck. Der Führungstreffer fiel bereits in Minute 4.
Leider hatte ein übermotivierter Einsatz eines Richtenbergers eine Verletzung von Empor-Schlussmann David Schiller schon früh in der Begegnung zur Folge, welcher nach 19 Jahren für Sassnitz seine Karriere auf den Platz endgültig beendete.
Das er über Jahre ein erstklassiger Rückhalt zwischen den Pfosten war, bewies er noch einmal eindrucksvoll und parierte einen Strafstoß in Minute 27.
Vorausgegangen war eine Notbremse im Strafraum, nach der die Sassnitzer fortan mit einem Mann weniger auf den Feld auskommen mussten.
Kurz vor der Halbzeitpause bekamen die Hafenstädter den dritten Gegentreffer (43′), was gleichbedeutend die Vorentscheidung war. Jetzt war auch für David Schiller die Partie endgültig vorbei, sodass Jens Wessel ihn zwischen den Pfosten ersetzte.

David Schiller beendet seine Karriere auf dem Platz als Spieler. In Zukunft wird er wieder als Schiedsrichter fungieren.

Im zweiten Durchgang war Empor um Schadensbegrenzung bemüht, zahlte jedoch den Preis dafür weiter in der Begegnung mitspielen zu wollen. Am Ende steht eine deftige 0:7 Niederlage zu Buche, jedoch hat diese keinerlei Einfluss auf die Tabelle und ist lediglich ein kleiner Makel in einer guten Saison der Sassnitzer.

Zugleich wird mit dem Ende der Saison der Beginn eines neuen Kapitels in Empors Fussballgeschichte eingeläutet.
Im kommenden Jahr wird es in der Kreisoberliga gemeinsam mit dem 1.FC Binz auf Punktejagt gehen.
Nach ein paar Wochen Sommerpause geht es Mitte Juli los mit der Vorbereitung auf die neue Spielzeit.