Zum zweiten Test in der Vorbereitung empfingen die Sassnitzer am vergangenen Samstag den SV 93 Niepars im Binzer Stadion.

Bei besten fussballerischen Vorraussetzungen galt es weiter an dem anzuknüpfen, was man sich unter der Woche im Training erarbeitet hat und taktische Vorgaben umzusetzen. Die ersten 10 Minuten der Partie gestalten sich offen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wurde das Empor Spiel sicherer und man übernahm die Initiative. Nach Vorarbeit von Tim Essner konnte Karsten Makiol zur Führung einschieben (15′). In der Folge erarbeitete man sich zahlreiche Tormöglichkeiten, welche teilweise fahrlässig vergeben wurden. Niepars versuchte immer wieder mit langen Bällen in die Spitze zum Erfolg zu kommen, worauf sich die Hintermannschaft der Sassnitzer aber gut einstellte. Auch im Mittelfeld wurden jetzt immer mehr Zweikämpfe gewonnen. Die Raumaufteilung wurde ebenfalls besser.Tim Essner und Benny Hoppe erhöhten nach jeweils guten Kombinationen auf 3:0 für Empor (37′, 40′). Nach Stellungsfehler in der Abwehrreihe konnte Niepars kurz vor der Halbzeit den Anschlusstreffer markieren (45′). In Halbzeit Zwei schlichen sich dann immer wieder Nachlässigkeiten bei den Hafenstädtern ein und so nutzen die Gäste ihre wenigen Tormöglichkeiten um den zwei Tore Rückstand in eine 4:3 Führung umzuwandeln. Hinzu kam die mangelnde Chancenverwertung im Angriff der Sassnitzer. So scheiterte allein Tim Essner 3 mal im Eins gegen Eins vor dem Gästetor. In den letzten 10 Minuten gelang es dann doch noch die drohende Niederlage abzuwenden. So traf erst Tim Essner mit einem satten Distanzschuss zum Ausgleich (82′). Vier Minuten später gelang ihm die 5:4 Führung ehe Karsten Makiol mit einem schönen Heber für den 6:4 Entstand sorgte (89′).

Für Empor spielten:
Tim Wenzel (70′ Jens Wessel) – Franz Harpke, Martin Fidorra, Tony Henke, Sascha Rastedt, Tobias Dosdall – Erik Borgwardt, Martin Blum, Benny Hoppe – Tim Essner, Kartsten Makiol

Torschützen für Empor:
(15′, 89′) Karsten Makiol | (37′, 82′, 86′) Tim Essner | (40′) Benny Hoppe

Vielen Dank nach Niepars für ein gutes Testspiel. Einiges gelang schon recht gut, aber auch die Dinge an denen es weiterhin zu arbeiten gilt, waren nicht zu übersehen.

Am kommenden Sonntag folgt das nächste Vorbereitungspiel. Gegner um 10:00 Uhr in Bergen wird der gastgebende VfL Bergen I sein.