Empor zeigt über 90 Minuten zu wenig – Remis gegen die Hengste

HFC Greifswald – SG Empor Sassnitz 1:1 (1:1)

Zwei sich unterschiedlich gestaltende Halbzeiten taten sich im Spiel der Hafenstädter gegen die Greifswalder auf. In Hälfte Eins noch die spielbestimmende Mannschaft verlor Empor in Durchgang Zwei völlig den Faden und muss sich am Ende mit einem Punkt begnügen.

Greifswald | Hengste-Park
Am 17. Spieltag trafen die Gäste aus Sassnitz auf einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, den HFC Greifswald. Die Sassnitzer reisten im Gegensatz zu vergangenen Auswärtsspielen mit voll besetzter Bank an. Grund hierfür war unter anderem das 3 Spieler, welche schon seit längerem regelmäßig mit trainieren die Spielberechtigung erteilt bekamen und somit ihr Debüt geben konnten.
Zu Begin der Partie versuchten die Gäste sofort Akzente zu setzen. Eine erste Einschussmöglichkeit vereitelte der HFC-Keeper im Eins gegen Eins mit Tim Essner (8′). Die Greifswalder operierten zumeist mit langen Bällen, worauf sich die Verteidigung der Gäste gut einstellen konnte und so größere Möglichkeiten zu verhindern wusste.
In der 22. Spielminute eroberte Empor im Mittelfeld den Ball. Tim Essner marschierte von der Mittellinie, über die linke Seite bis in den Strafraum – ließ dabei 6 Gäste-Spieler alt aussehen – wurde dann unsanft von den Beinen geholt, jedoch landete der Ball bei Franz Harpke der aus kurzer Distanz zum 0:1 in die Maschen schoss. Beide Mannschaften mit vielen Ballverlusten und Abspielfehlern im Mittelfeld, sodass eine klare Struktur im Spiel fehlte. Nach einer halben Stunde hatten auch die Gastgeber ihre erste gute Gelegenheit. Über die linke Abwehrreihe ließ ein Greifswalder die Empor Verteidiger stehen, verzog allerdings frei stehend vor David Schiller. Im Gegenzug die große Chance auf das 2:0 für die Gäste. Adrian Greere ist auf rechts durch, ist in dieser Situation jedoch zu eigensinnig und schließt selbst ab, anstatt auf den frei stehenden Tim Essner quer zu legen. Sein Schuss geht rechts am Tor vorbei.
Kurz darauf war es wieder Adrian Greere, der sich gegen 2 Verteidiger behauptet und sein satten Linksschuss nur knapp über das Tor setzt (35′).
Mit dem Halbzeitpfiff konnten dann die Greifswalder, nach einem Freistoß den Ausgleich erzielen. Empor noch mit der Zuteilung beschäftigt, führte der Schütze aus und der Ball wurde vom Stürmer ins Tor geleitet. Die Sassnitzer verließen sich auf die Freigabe des Balles durch den Unparteiischen, welcher jedoch keine Anstalten machte seine Entscheidung zu revidieren.

Im zweiten Durchgang konnten die Platzherren immer mehr die Initiative ergreifen und Empor in der eigenen Hälfte unter Druck setzen. Diese waren meist mit der Verteidigung beschäftigt und hatten Schwierigkeiten den Ball kontrolliert hinten raus zu spielen. Glücklicherweise vergaben die HFC- Kicker gleich reihenweise beste Möglichkeiten die Führung zu erzielen. Zwei mal wurde frei vor dem Tor stehend vergeben (55′, 60′).
Sassnitz agierte nun ebenfalls mit vielen langen Bällen und konnte nur selten für Entlastung sorgen. Nach einem Konter wurde ein Abschluss von Tim Essner geblockt und der eingewechselte Karsten Makiol konnte den Abpraller nicht mehr entscheidend verwerten (70′). Die Hengste machten daraufhin weiter Druck und die verunsicherten Gäste hielten mit Mühe und Not das Unentschieden.
Allerdings hatte Empor die letzte große Gelegenheit auf den Sieg. Auf der rechten Seite eroberte der emsig ackernde Hussein Safari den Ball, Benny Hoppe spielte in die Spitze auf Tim Essner. Dieser zog links am letzten Verteidiger vorbei und wurde von diesem klar von den Beinen geholt. Der pfiff blieb jedoch vom manchmal etwas eigen agierenden Schiedsrichter aus, womit es am Ende beim Unentschieden blieb.

Neben einer dürftigen Leistung in Halbzeit Zwei gab es für Empor nach Schlusspfiff eine weitere schlechte Nachricht. Beste Genesungswünsche gehen an Sascha Rastedt, welcher sich bereits in Halbzeit Eins eine Ellenbogenfraktur zuzog und voraussichtlich für den Rest der Saison ausfällt.

Für Empor spielten:
David Schiller (T) – Martin Fidorra, Christian Kirchhof (74′ Erik Borgwardt), Tony Henke, Sascha Rastedt – Benny Hoppe, Martin Blum (C), Hussein Safari, Tim Essner, Adrian Greere (64′ Karsten Makiol) – Franz Harpke (86′ Hani Hamada Sayed Atia)

Torschützen für Empor:
(21′) Franz Harpke

www.fussball.de | HFC Greifswald vs. SG Empor Sassnitz