Enttäuschte Gesichter bei der Ü35

Erstes Auswärtsspiel in Rambin

Mit einer deutlichen Niederlage im Gepäck musste unsere Ü35 gestern Abend die Heimreise aus Rambin antreten. 0:5 heißt es nach 70 Minuten. 70 Minuten, in denen Empor nie wirklich ins Spiel fand. Die erste Hälfte ist geprägt von Unsicherheiten im Spielaufbau. Gravierende individuelle Fehler in der Sassnitzer Hintermannschaft nutz Rambin zum Tore schießen, mit 0:4 geht es in die Pause. In der zweiten Halbzeit steht Empor sicherer in der Abwehr, der Gegner wird nun früher unter Druck gesetzt, man erarbeitet sich eigene Torchancen. Trotzdem gelingt es dem besseren Team aus Rambin mit einem Tor in der letzten Minute den Schlußpunkt unter diese Partie zu setzen.

Für Empor spielten:
Torsten Taudt (TW) – Rene Thormann, Norman Post, Robert Möhlwald (21. Frank Hannich), Mathias Dau (C), Dirk Thormann, Holger Schnell, Jörg Handrock, Henry Pott, Björn Grimm, Bernd Slagter

FullSizeRender[4]

SG Empor Sassnitz e.V.