Hafenstädter holen 3’er im letzten Heimspiel der Saison

SG Empor Sassnitz – VFL Bergen II 3:1 (1:0)

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen empfingen die Hafenstädter zum letzten Heimspiel der aktuellen Spielzeit die Landesligareserve des VFL Bergen.
Die Gastgeber fanden gut in die Partie und waren von Beginn an in den Zweikämpfen präsent. Der VFL versuchte früh Druck auszuüben. Empors Defensive ließ sich davon jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Das die Sassnitzer voll auf der Höhe waren, zeigte der Führungstreffer in der 9. Spielminute. Man provozierte auf der rechten Bergener Seite einen Ballverlust der Gäste, spielte diagonal über den Platz  nach vorn, wo Sören Ringer sich stark gegen seinen Gegenspieler behauptete und in den Strafraum flankte. Tim Essner verarbeitete den Ball und schloss per Volley ins kurze Eck ab.
Die Gäste spielten einen schnellen Ball im Mittelfeld, zumeist war jedoch am Sassnitzer Sechzehner Endstation. Auch bei Standartsituationen konnte Empor zunächst die Oberhand behalten und in den entscheidenden Situationen klären.
Auf der Gegenseite vergaben Sören Ringer und Benny Hoppe noch zwei aussichtsreiche Gelegenheiten die Führung auszubauen.

Im zweiten Durchgang waren die Gäste zunächst bemüht Offensiv mehr Akzente zu setzen. Empor nahm ihnen allerdings immer wieder den Wind aus den Segeln und konnten in der 57′ Minute auf 2:0 erhöhen. Nach Zuckerpass von Ole Wollschläger in die Spitze lief Tim Essner alleine auf den Bergener Schlussmann zu, umkurvte diesen und wurde dabei von den Beinen geholt. Folgerichtig entschied Schiedsrichter Franko Troles auf Strafstoß. Essner verwandelte sicher zur Zwei-Tore-Führung.
Jetzt setzte Bergen alles auf eine Karte und erhöhte den Druck. Gleich mehrmals rettete David Schiller in höchster Not für die Hafenstädter. 71 Minuten hielt das Abwehrbollwerk der Sassnitzer stand, ehe Matti Kraahs den Anschluss erzielen konnte. Nach Vorstoß über die linke Seite konnte er das Leder aus spitzem Winkel im Tor unterbringen. In den letzten Minuten lag der Ausgleichstreffer in der Luft. Richard Panknin und Matti Kraahs vergaben auf Bergener Seite beste Möglichkeiten.
Mit Anbruch der Fünf-minütigen Nachspielzeit konnten die Platzherren dann für den entscheidenden Entlastungsangriff sorgen. Sören Ringer lief auf der rechten Seite allen Bergenern davon und legte am Strafraum quer auf den mitgelaufenen Tim Essner. Dieser hatte keine Mühe seinen dritten Treffer und die damit gleichbedeutende Entscheidung in diesem Spiel zu markieren.

Nach einem ansehnlichen Kreisoberligaspiel, in dem beide Mannschaften ihre stärken auszuspielen wussten, setzten sich die Sassnitzer am Ende mit 3:1 durch und feiern somit einen versöhnlichen Heimspielabschluss für diese Spielzeit.

Am komenden Wochenende reist man zum Tabellenführer nach Barth und bestreitet dort sein letztes Spiel der Saison.

Für Empor spielten:
David Schiller (TW) – Sascha Rastedt, Tony Henke, Erik Borgwardt (75′ Gunnar Trabalski), Ole Wollschläger – Martin Fidorra, Benny Hoppe, Martin Blum (C), Sören Ringer – Franz Harpke, Tim Essner

Torschützen für Empor:
Tim Essner (9′, 57′, 90′ +2)