Hafenstädter siegen souverän

SV Rot-Weiß Trinwillershagen II – SG Empor Sassnitz 0:3 (0:2)

 

Die Sassnitzer erfüllten am Samstagnachmittag ihre Pflichtaufgabe gegen das Tabellenschlusslicht und nahmen die 3 Punkte mit auf die Insel.
Von Beginn an kontrollierten die Gäste die Begegnung und spielten offensiv nach vorne. Bereits nach 2 Minuten konnte Empor die Führung erzielen. Tony Henke bediente mit einem langen Schlag in den Strafraum Tim Essner, welcher den Ball aus der Luft pflückte und zum ersten Mal einnetzte. Die Sassnitzer machten weiter Druck und setzten konsequent in der gegnerischen Hälfte nach. Daraus resultierte dann auch der zweite Treffer in der 11. Spielminute. Hussein Safari schaltete nach einem abgewerten Torschuss am schnellsten, behauptete das Spielgerät und bediente Tim Essner vor dem Tor der auf 0:2 erhöhte. In der Folge ließ Empor einige Gelegenheiten für eine frühe Vorentscheidung liegen. Die Reserve von Trinwillershagen versuchte durch körperliche Präsenz zurück in die Partie zu finden, schlug dabei jedoch des Öfteren etwas über die Stränge. So verlor Empor nach einer knappen halben Stunde die Geradlinigkeit im eigenen Spiel und hielt die Gastgeber so in der Begegnung. Die beste und einzige Möglichkeit in Halbzeit Eins vergaben die Plazherren nach einem Eckball. Für Empor rettete der Pfosten nach einem Kopfball aus kurzer Distanz.

Im zweiten Durchgang spielten die Sassnitzer weiter konzentriert und warteten auf ihre Gelegenheiten. Zunächst vergab Hussein Safari ein paar Meter vor dem Tor die Vorentscheidung. Wenig später kam Empor erneut über die starke linke Seite an den Sechzehner der Triner. Tim Essner wollte von der Grundlinie den Mitspieler in der Mitte bedienen, als der Ball von einem Gegner ins Tor prallte (64′). Nach dem 0:3 war die Partie entschieden und die Gäste verwalteten den Vorsprung die restliche Spielzeit. Benny Hoppe hatte mit einem erstklassigen Volleyabschluss die Möglichkeit das Ergebnis noch klarer zu gestalten, der Triner Keeper kratzte das Leder jedoch noch aus dem Torwinkel (80′).

Mit dem Erfolg in Trinwillershagen springt Empor in der Tabelle auf Rang 3 (36 Pkt.) und lässt Marlow und Sagard (beide 34 Pkt.) hinter sich. Diesen Platz gilt es in den restlichen 3 Partien zu behaupten.
Kommendes Wochenende gastiert die dritte Mannschaft des TSV 1860 Stralsund in Sassnitz. Anstoß ist Samstag um 14 Uhr, Dwasiden.

Für Empor spielten:
Jens Wessel (TW) – Florian Nasebandt, Tony Henke (C), Sascha Rastedt – Martin Fidorra, Martin Blum, Tim Essner (69′ Patrick Kocsis), Hussein Safari – Franz Harpke, Ole Wollschläger, Benny Hoppe

Torschützen für Empor:
Tim Essner (2′, 11′) | Eigentor Trin (64′)