Heimsieg im Spitzenspiel!

SG dreht die Partie im zweiten Durchgang

Das Duell der SG Empor Sassnitz / 1. FC Binz und dem Tribseeser SV hielt was es versprach.
Trotz Pausenrückstand zeigte unsere Spielgemeinschaft nach dem Seitenwechsel Moral und drehte das Spiel zu ihren Gunsten.
Nach den nicht immer zufriedenstellenden letzten Auftritten wollte man gegen den Tabellenführer aus Tribsees überzeugen.
Die SG hielt den Druck hoch und hatte die Spielkontrolle. Das engagierte Auftreten zahlte sich zunächst jedoch nicht gewinnbringend aus.
Die Gäste aus Tribsees standen hinten gut und ließen nur wenig zu. Aber auch auf der anderen Seite stand die gefestigte SG-Defensive sicher. Nur einmal stimmte die Zuordnung nicht, was die Gäste sofort zu nutzten wussten. Nach einem Eckball netzte ein Tribseeser unbedrängt ein und erzielte die etwas überraschende Führung
Das 0:1 war gleichzeitig der Halbzeitstand.
Das man sich mit diesem Ergebnis nicht abfinden wollte zeigten die Platzherren mit Beginn des zweiten Durchgangs auf dem Platz.
Ein Freistoß von der Strafraumgrenze sollte in Minute 56 der Dosenöffner sein. Bilal El Mohammadi versenkte diesen zum verdienten Ausgleich.
Nur drei Minuten später nickte Youngster Jonas Aspelmeyer nach einem Eckball zur Führung ein!
In der Folge setzte die SG nach und drückte auf den dritten Treffer. Mit starkem Einsatz und Willen kaufte man den Trebelstädtern den Schneid ab und ließ sie nicht mehr zurück in die Partie kommen.
Matt-Leno Trams erhöhte in Minute 71 auf 3:1 und sorgte somit für die Vorentscheidung.
Leider endete das Spiel mit einer schwereren Verletzung eines Tribseeser Spielers. Nach einem Zusammenprall blieb dieser am Boden liegen und musste später mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung!
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem 3:1 Erfolg verbucht man drei wichtige Punkte und erobert die Tabellenführung der Kreisoberliga zurück! -th-