Kantersieg in Stralsund

ESV Lok Stralsund – SG Sassnitz/Binz 3:13 (1:6)

 

Das fünfte Saisonspiel bestritten unsere Männer am Samstagnachmittag gegen den ESV Lok Stralsund. Bereits vor 14 Tagen trafen beide Mannschaften im Kreispokal aufeinander. Eindeutiger Sieger waren dort die Inselkicker der SG.

Auch in dieser Begegnung sorgten die Insulaner schnell für klare Verhältnisse. Bereits die erste Aktion im Spiel hatte die Führung zur Folge.
Einen langen Schlag in die Spitze konnte Till Plumpe verarbeiten und uneigennützig auf Tim Essner querlegen, welcher nach 10 Sekunden zum ersten Tor einschob. Durch seine Treffer Nummer zwei (12.) und drei (15./FE) wurde das Ergebnis schnell eindeutig und Essner erzielte binnen 15 Minuten einen lupenreinen Hattrick. Till Plumpe legte in Minute 20 das 0:4 nach. Das darauffolgende erste Erfolgserlebnis der Gastgeber durch Jens Palleit zum 1:4 (23.) änderte nichts am Spielgeschehen. Die SG drängte in der Folge auf weitere Tore und ließ den Stralsundern keine Chance. Zur Halbzeitpause stand es 1:6 – für Treffer vier (30.) und fünf (39.) konnte sich wiederum Tim Essner in die Torschützenliste eintragen.


Im zweiten Durchgang bot sich den zahlreich mitgereisten Anhängern der SG das selbe Bild wie in Halbzeit eins.
Der zur Pause eingewechselte Florian Nasebandt erzielte mit dem 1:7 in Minute 46 seinen ersten Treffer im Männerbereich.
Oliver Gielow sorgte kurz darauf weiter für Ergebniskosmetik der Stralsunder nach einer Standartsituation (52.).
Weitere Torschützen waren in der Folge Till Plumpe (59.), Matt-Leno Trams (71., (77.) und Tim Essner (72.). Desweiteren traf Jeremy Oehlmann für den ESV (66.). Das Dutzend voll machte Jones Sagouma, welcher ebenfalls das erste mal für die Männer erfolgreich war (79.).
Den Schlusspunkt in der einseitigen Partie setzte Matt-Leno Trams in Minute 90 mit seinem ebenfalls dritten Torerfolg.

Mit dem deutlichen Erfolg unterstreicht man eine tolle Mannschaftsleistung und belohnt sich für einen starken Auftritt.
Mit nun 13 von 15 möglichen Punkten auf dem Konto ließ man den teilweise hohen Erwartungen auch Taten folgen und erwischte einen soliden Start in die Saison. Am kommenden Wochenende haben unsere Männer spielfrei, ehe es am 05.10. gegen die zweite Mannschaft vom VfL Bergen geht.
-th-

Für die SG spielten:
Marvin Müller, Pavlos Stefanidis (70. Tom Sommerfeldt), Daniel Blum, Ron-Patrick Reinholz (46. Florian Nasebandt), Jones Sagouma, Martin Fidorra, Robert Heyden, Martin Blum, Till Plumpe (70. Ole Wollschläger), Matt-Leno Trams, Tim Essner

Weitere Wechselspieler:
Tim Wenzel, Stefan Dillner