Landesmeistertitel für die SG Empor Sassnitz im Badminton

By 28. September 2020Allgemein

Der Saisonhöhepunkt der Badmintonsportlerinnen und -sportler unseres Vereines ist wie in jedem Jahr die Landesmeisterschaft, deren Durchführung in diesem Jahr lange nicht ganz sicher war und nun doch unter strenger Einhaltung aller Corona-Regeln in der großen Sport- und Kongresshalle in Güstrow stattfinden konnte. Für die sehr gute Organisation und den straffen Zeitplan gebührt den Ausrichtern aus Güstrow Dank und Anerkennung.

Dass wir sportlich auf einem guten Weg waren, konnten wir bereits beim ersten Turnier nach Wiedereröffnung des Spielbetriebes Ende August beim Kinder- und Jugendpokal in Güstrow feststellen, wo viele Podiumsplatzierungen unserer Aktiven erreicht werden konnten.

Nun folgte ein ganz tolles Ergebnis der Spielerinnen und Spieler der SG Empor bei der Landesmeisterschaft 2020. Insgesamt waren es 21 Pokale, die den Heimweg nach Sassnitz antreten durften, im Vorjahr waren es dagegen nur 13 Medaillen gewesen.

Von den 13 Starterinnen und Startern kehrten 11 mit Pokalen zurück und die beiden, die leer ausgingen waren auch knapp an einem 3. Platz vorbeigeschrammt, zeigten dabei jeweils auch eine tolle Leistung.

Den Landesmeistertitel sicherten sich in der Altersklasse U15/Jungen in einem hart umkämpften 3-Satz-Spiel Mika Heinze und Tuan Pham, wobei es für Tuan die erste Teilnahme an einer Landesmeisterschaft im Badminton war.

Die erfolgreichsten Starterinnen und Starter waren mit jeweils 3 Pokalen Johanne Jandura, Trixi Kaczeniok und Mika Heinze (alle U15). Sehr motivierend waren auch je 2 Pokale für unsere Neuzugänge Pihla Raths (U11), Enola Grommek (U13) und Tuan Pham (U15), die ihre erste Teilnahme an einer Landesmeisterschaft erleben durften und die noch kein ganzes Jahr intensiv Badminton trainieren, wobei Tuan schon etwas länger im Freizeitbereich dabei war.

Sportlich erwähnenswert ist außerdem der 3. Platz von Sharice Neumann in der Altersklasse U17/Mädchen, die wieder sehr stark besetzt war. Für Sharice ist diese Platzierung die Belohnung für ein sehr fleißiges und regelmäßiges Training.

Wenn man weiß, wie wenig Freizeit die gymnasiale Oberstufe im 12-jährigen Abitur den Schülerinnen und Schülern lässt, sind auch die 3. Plätze im Doppel durch Anneke Jandura/Jennifer Gräfe und Malte Thomann (gemeinsam mit seinem Rostocker Partner)  in der Altersklasse U19 hoch einzuschätzen.

Natürlich sind auch in diesem Jahr nicht alle Wünsche in Erfüllung gegangen. Johanne Jandura und Trixi Kaczeniok sind unsere erfolgreichsten Teilnehmerinnen dieser Landesmeisterschaft, hätten aber auch gerne gemeinsam ihren Titel im Doppel aus dem Vorjahr verteidigt.

Johanne, die seit Beginn des Jahres in den Landeskader Badminton aufgenommen wurde, war im Finale nach einem Satz noch auf Landesmeisterkurs im Einzel, musste sich aber letztendlich ihrer Dauerrivalin aus Greifswald geschlagen geben. Eine Verletzungspause im Vorfeld hatte die Vorbereitung auf die Landesmeisterschaft gestört und lange war ihre Teilnahme gar nicht sicher.

Insgesamt wurden durch alle unsere teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler tolle Leistungen gezeigt. Sie sind das Ergebnis von Fleiß, Zielstrebigkeit, regelmäßigem Training und der Freude am Badminton!

 

Ergebnisse:

  • 6 Einzelmedaillen und 15 Medaillengewinnerinnen und -gewinner in Doppel und Mix

Landesmeister:

  • Mika Heinze / Tuan Pham (Doppel/U15)

Vizelandesmeister:

  • Pihla Raths (Einzel/U11)
  • Johanne Jandura (Einzel / U15)
  • Mika Heinze (Einzel /U15)
  1. Plätze:
  • Enola Grommek (Einzel/U13)
  • Trixi Kaczeniok (Einzel /U15)
  • Sharice Neumann (Einzel /U17)
  • Pihla Raths / Enola Grommek (Doppel/U13)
  • Trixi Kaczeniok / Johanne Jandura (Doppel/U13)
  • Johanne Jandura / Mika Heinze (Mix/U15)
  • Trixi Kaczeniok / Tuan Pham (Mix/U15)
  • Sharice Neumann / Merle Thoma (Doppel /U17)
  • Anneke Jandura / Jennifer Gräfe (Doppel/U19)
  • Malte Thomann / Dominik Köhler (PSV Rostock) (Doppel / U19)

Text und Fotos:            Stephan Kliche