Empor entscheidet Derby gegen Sagard für sich!


TSV 1862 Sagard – SG Empor Sassnitz 0:1 (0:0)

 

In der Anfangsphase der Begegnung gingen beide Mannschaften eher verhalten zu Werke und versuchten durch eigenen Ballbesitz die Kontrolle über das Spiel an sich zu reißen. Dies gelang den Gästen aus Sassnitz mit der Zeit besser als den Platzherren, welche mit der konzentrierten Abwehrarbeit von Empor ihre Probleme hatten.
In der Offensive ging es viel über die agilen Außenspieler der Sassnitzer. Mit viel Risiko agierte man an der Kante zum Abseits und so wurden aussichtsreiche Situation des Öfteren zurückgepfiffen. Auf beiden Seiten ergaben sich im ersten Durchgang keine zwingenden Möglichkeiten und das Geschehen spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Mit dem Halbzeitpfiff spielte Empor dann noch einmal einen Pass aus der eigenen Abwehr heraus auf den startenden Franz Harpke. Dieser zog mit Tempo in den Strafraum und legte von der Grundlinie das Spielgerät zurück – jedoch fand er keinen Mitspieler in der Mitte, sodass der TSV klären konnte (45′).

Im zweiten Spielabschnitt bot sich den zahlreich erschienen Zuschauern zunächst das gleiche Bild. In Minute 54 nutzten die Gäste dann einen Standard aus um in Führung zu gehen. Franz Harpke brachte den Ball in den Strafraum, wo Tony Henke sich im Kopfballduell behauptete und auf den kurzen Pfosten köpfte. Der Sagarder Schlussmann ließ sich dabei noch von einem Sassnitzer auf der Torlinie irritieren und konnte das 1:0 der Hafenstädter nicht mehr verhindern.
Nach einer knappen Stunde entwischte Sören Ringer seinem Verteidiger und schloss halbrechts vor dem Sechzehner ab. Der Ball ging dabei nur haarscharf am langen Pfosten vorbei und es blieb beim Ein-Tore-Vorsprung.
Sagard konnte über Standardsituationen die Empor Defensive beschäftigen, allerdings agierte diese konzentriert und bereinigte diese Situationen konsequent. Der Sagarder Torjäger Robert Albrecht hatte mit einem Abschluss noch die beste Möglichkeit für den TSV, brachte diesen jedoch nicht im Tor unter. Die letzten 20 Minuten verteidigte Empor dann gegen Offensive mehr riskierende Sagarder. Nach Kontermöglichkeiten waren es aber die Hafenstädter, die dem zweiten Tor näher waren als Sagard dem Ausgleichstreffer. So hätte allein Empor-Torjäger T.Essner seine Führung in der Torjägerliste ausbauen können, nein müssen. Nichtsdestotrotz brachte Empor den Vorsprung über die Zeit und gewinnt Dank einer geschlossenen, kämpferischen Leistung verdient gegen den TSV Sagard mit 1:0.

Mit diesem Erfolg knüpft man in an die Spitzengruppe an und hat mit dem Nachholespiel am Dienstag gegen den SV Kandelin die Möglichkeit sich auf Platz 3 in der Tabelle zu schieben.

 

Für Empor spielten:
David Schiller (TW) – Martin Fidorra, Tony Henke, Sven Kirchhof – Franz Harpke, Benny Hoppe, Martin Blum, Hussein Safari (82′ Oliver Wasenitz) – Ole Wollschläger (71′ Adrian Greere), Tim Essner, Sören Ringer (87′ Erik Borgwardt)

Weitere Wechselspieler:
Gunnar Trabalski

Torschützen für Empor:
(54′) Tony Henke

Foto:
Jessica Begerow