SG gestaltet umkämpftes Spiel siegreich

VfL Bergen II – SG Sassnitz/Binz 2:4 (0:1)

 

Nach einer relativ ausgeglichenen ersten Hälfte konnte die SG zu Beginn des zweiten Durchgangs ihr Chancenplus auch in Tore ummünzen. Die Gastgeber kämpften sich durch 2 Treffer zurück in die Begegnung und drückten nach einem Platzverweis für die Gäste auf den Ausgleichstreffer. Kurz vor Schluss sorgte ein Debütant auf Seiten der Spielgemeinschaft für die Entscheidung und besiegelte den fünften Saisonsieg.

Schon vor der Partie war auf beiden Seiten der absolute Siegeswille zu spüren. Die noch ungeschlagene Spielgemeinschaft Sassnitz/Binz ging als Favorit in die Begegnung und hatte auch erwartungsgemäß etwas mehr Spielanteile. Die Platzherren hielten durch körperliche Präsenz dagegen und versuchten die SG permanent zu beschäftigen. Es entwickelte sich ein ansehnliches Kreisoberligaspiel für die rund 80 erschienenen Zuschauer.
Nach 18 Minuten zeigte Till Plumpe im gegnerischen Sechzehner seine Klasse und vollendete im zweiten Versuch zur 0:1 Führung.
In der Folge verfehlten einige Abschlüsse der SG ihr Ziel oder wurden von David Heine im Bergener Tor entschärft. Auf der Gäste-Seite war Marvin Müller ebenfalls zur Stelle und lenkte die größte Bergener Chance am Pfosten vorbei. So endete der erste Durchgang mit einer knappen 0:1 Pausenführung, wobei die SG es verpasste das Ergebnis deutlicher zu gestalten.
Besser machten sie es in Halbzeit Zwei. Erneut konnte Till Plumpe nach einem gut platzierten Abschluss mit seinen Mitspielern jubeln (47.). Kurz darauf kombinierte man sich über die linke Seite bis vor das Tor der Bergener und Matt-Leno Trams vollendete zum 0:3 (59.).
Wer dachte das die Partie nun entschieden sei irrte. Die Gastgeber kämpften sich ins Spiel zurück und machten es durch Treffer von Alexander Welzin (62.) und Hannes Bruch (65.) doch noch mal spannend. Als Till Plumpe nach einem Gerangel mit seinem Gegenspieler kurz darauf des Feldes verwiesen wurde (67.) drohte der Spielgemeinschaft das Spiel ganz aus der Hand zu gleiten.
Jedoch konnten die Gäste trotz Unterzahl dagegen – und das Spiel weiter offen halten. Kurz vor dem Ende erzielte der eingewechselte Max Szych, welcher sein erstes Spiel im Männerbereich bestritt, durch einen sehenswerten Heber über Bergens Schlussmann den viel umjubelten Treffer zum 2:4 und sorgte somit für die Entscheidung (87.).

Ein Kreisoberligaspiel der besseren Sorte endet mit dem 2:4 Auswärtserfolg für die SG.
Am kommenden Wochenende gastiert die BSG ScanHaus Marlow in Sassnitz.
-th-

Für die SG spielten:
Marvin Müller, Jones Sagouma (67. Florian Nasebandt), Daniel Blum, Eric Scheel (70. Max Szych), Martin Fidorra, Robert Heyden, Martin Blum, Ole Wollschläger, Till Plumpe, Matt-Leno Trams, Tim Essner

Weitere Wechselspieler:
Ron-Patrick Reinholz, Sebastian Hartwig