SG zieht souverän in die nächste Runde ein

By 7. September 2019 September 8th, 2019 Fussball, Spielbericht-Fussball-1.Mannschaft

SG Sassnitz/Binz – ESV Lok Stralsund 6:0 (2:0)

 

Zum Auftakt im Kreispokal kam es am Samstag-Nachmittag zum Kräftemessen mit dem ESV Lok Stralsund um den Einzug in die nächste Runde.
Eine kontrollierte Anfangsphase folgten einige ansehnliche Offensivaktionen der Gastgeber.
Die erste aussichtsreiche Gelegenheit bot sich jedoch den Hansestädtern. In der 7. Spielminute parierte SG-Keeper Marvin Müller im Eins gegen Eins. Fortan spielte sich das Geschehen zumeist in der Hälfte der Stralsunder ab. Das erlösende erste Tor wollte zunächst jedoch nicht fallen.

Eric Scheel (Bildmitte) erzielte den ersten Treffer für die SG.

Selbst einen Strafstoß konnten die Platzherren in nichts Zählbares ummünzen.
Nach einer knappen halben Stunde erfolgte eine schöne Kombination über die rechte Seite, bei der Eric Scheel sich durchsetzte und das sich angekündigte 1:0 erzielte (28.). Kurz darauf legte Tim Essner nach und erhöhte auf 2:0.
Die Gäste aus Stralsund hielten durch körperliche Präsenz in den Zweikämpfen dagegen. Liefen Ball und Gegner jedoch des Öfteren nur hinterher.

Im zweiten Durchgang sorgte die SG dann schnell für klare Verhältnisse.
Zunächst erzielte der zur Halbzeit eingewechselte Till Plumpe das vorentscheidende 3:0 (57.). 4 Minuten später verwandelte Matt-Leno Trams den zweiten Strafstoß für die Insulaner und erhöhte auf 4:0.
Die Gäste setzten durch vereinzelte Offensivaktionen immer wieder für Nadelstiche, der Ehrentreffer blieb ihnen allerdings verwehrt.
Das Ergebnis deutlich machten ein Eigentor des Stralsunders Sven Rahmöller (65.) und der zweite Treffer von Tim Essner in Minute 87.
Mit dem Erfolg zieht die SG in die nächste Pokalrunde, welche am 19./20.10. ausgetragen wird, ein.

Am kommenden Wochenende geht es für die Inselkicker gegen den Tribseeser SV.
-th-

Für die SG spielten:
Marvin Müller, Martin Fidorra (72. Ron-Patrick Reinholz), Daniel Blum, Eric Scheel, Ole Wollschläger (46. Till Plumpe), Robert Heyden, Jones Sagouma, Bilal El Mohammadi Mimoun, Hussein Safari, Matt-Leno Trams (82. Stefan Dillner), Tim Essner

Weitere Wechselspieler:
Jens Wessel, Gunnar Trabalski

Torschützen für die SG:
Eric Scheel (28.)
Tim Essner (30.), (87.)
Till Plumpe (57.)
Matt-Leno Trams (61.)