Zweite Saisonniederlage – Sassnitz lässt Punkte liegen

SG Empor Sassnitz – SG Empor Richtenberg II 2:3 (1:1)

 

5 Tore fielen im Duell der Verfolger am Samstag Nachmittag. Nach dem dritten Treffer für die Gäste, hatten die Hafenstädter dann nicht mehr die passende Antwort parat.

Dabei ging es vielversprechend los für die Platzherren. Die erste gute Gelegenheit im Spiel hatte der im Strafraum frei gespielte Adrian Greere. Aus 10 Metern Torentfernung konnte der Gäste Schlussmann den Treffer verhindern und noch zur Ecke klären (10.). Beide Mannschaften überbrückten das Mittelfeld immer wieder zügig, sodass sich das Geschehen an beiden Strafräumen abspielte. Nach einem Vorstoß über links und schöner Kombination der Sassnitzer wurde Ole Wollschläger im gegnerischen Sechzehner bedient und schob überlegt zur Führung ein (16′). In der Folge hatten aber auch die Gäste vom Festland gute Gelegenheiten für ihr erstes Erfolgserlebnis. Nach einem Angriff über die stets gefährlichen Außenspieler musste David Schiller in aller höchster Not retten (20′). Nur ein paar Minuten später verhinderten die Sassnitzer im Kollektiv gleich viermal innerhalb von wenigen Sekunden den Ausgleichstreffer und konnten die Situation bereinigen. Jedoch passierte dann, was sich bereits angedeutet hatte: Nach unnötigem Fehler im Spielaufbau eroberten die Richtenberger den Ball, spielten in die Spitze und erzielten den 1:1 Ausgleich (29′).
Zum Ende der ersten Hälfte verflachte die Partie dann etwas und so ging es mit einem gerechten 1:1 Unentschieden in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang kamen die Richtenberger besser aus der Halbzeitpause und beschäftigten die Sassnitzer in der Defensive. In der 53. Minute hatte dann erneut ein Fehler der Platzherren den zweiten Treffer der Gäste zur Folge. Nach einen abgefangenen Ball von Keeper David Schiller wollte dieser das Spiel schnell machen, traf beim Abschlag einen seiner Teamkollegen am Rücken, wonach der Ball zum Richtenberger Stürmer prallte. Dieser schaltete schnell und traf per Direktabnahme ins leere Tor.
Trotz des Rückstandes wurden die Insulaner wieder etwas zielstrebiger im Angriffsspiel und brachten mit Hussein Safari einen zusätzlichen Aktivposten in der Offensive ins Spiel. Nur 4 Minuten nach dem Rückstand stellte man dann den Torgleichstand wieder her. Sören Ringer ließ mit einer Einzelaktionen gleich 3 Gegenspieler stehen, zog mit Tempo in den Strafraum und fand mit einem scharfen Zuspiel Richtung des langen Pfosten Mitspieler Tim Essner der den Ball in die Maschen schoss (57′). Sassnitz in der Folge um den erneuten Führungstreffer bemüht. Nach einem Freistoß aus 20 Metern Torentfernung brachte Benny Hoppe diesen in den Sechzehner. Sören Ringer nahm diesen per Direktabnahme, jedoch ging dieser über den Querbalken (71′). Nur eine Minute später schlugen dann die Gäste zum dritten mal zu. Diese brachten ebenfalls einen Ball gefährlich in den Strafraum. Kein Sassnitzer störte den Richtenberger Spieler der den Ball unbedrängt zum 2:3 einköpfen konnte. Die letzte gute Gelegenheit zum erneuten Ausgleich hatte wiederum Sören Ringer.
Benny Hoppe trieb den Ball mit Tempo nach vorne, steckte im richtigen Moment auf den startenden Sören Ringer durch der aus kurzer Distanz am Torwart scheiterte (74′). In den letzten 20 Minuten fehlte Empor aber die nötige Durchschlagskraft. Die Gäste ließen gleich mehrere, beste Chancen auf weitere Treffer liegen um das Ergebnis deutlicher zu gestalten.

 

Für Empor spielten:
David Schiller (TW) – Erik Borgwardt, Tony Henke, Sven Kirchhof – Martin Fidorra, Benny Hoppe, Martin Blum (C), Sören Ringer – Adrian Greere (52′ Hussein Safari), Tim Essner, Ole Wollschläger (78′ Hani Atia)

Weitere Wechselspieler:
Gunnar Trabalski, Karsten Makiol

Torschützen für Empor:
(16′) Ole Wollschläger | (57′) Tim Essner

Foto:
Jessica Begerow