Arbeitssieg im Derby!

SG schlägt Sagard mit 3:2

Vor dem Spiel lag die Favoritenrolle klar auf Seiten der Spielgemeinschaft Sassnitz/Binz.
Den Gästen fehlte es allerdings in vielen Aktionen an der nötigen Körperspannung, sodass sich die Partie über 90 Minuten offen gestaltete und bis zum Schluss Spannung bot.
Viel zu selten gelang es die Sagarder in Bedrängnis zu bringen. Wie es funktioniert zeigte sich jedoch bei den ersten beiden Treffern. Nach Pass von Sören Ringer auf Matt-Leno Trams scheiterte dieser zunächst am Keeper. Den Nachschuss schlenzte Jones Sagouma überlegt ins Toreck (7.). Fünf Minuten später stand Tim Essner am langen Pfosten richtig und netzte ein.
Die Zwei-Tore-Führung brachte allerdings nur bedingt Sicherheit ins Gäste-Spiel.
Sagard vergab auf der Gegenseite Zwei aussichtsreiche Gelegenheiten für einen eigenen Treffer.
Mit dem 0:2 ging es in die Halbzeitpause.

Kurz nach dem Seitenwechsel fiel der sich angekündigte Anschlusstreffer für den TSV (48.).
Als wäre dieser ein Weckruf gewesen hatte man in der Folge die beste eigene Druckphase. Nach einer schönen Kombination am Strafraum legte Tim Essner uneigennützig auf Matt-Leno Trams quer, welcher den alten Abstand wiederherstellte (52.).
Doch Sagard steckte nicht auf und erzielte kurz darauf durch einen direkten Freistoß den erneuten Anschlusstreffer.
Die letzten 30 Minuten waren von viel Kampf geprägt. Nach stärker einsetzenden Regen verlor das Spiel auf beiden Seiten jegliche Struktur. Die SG verpasste es durch das vierte Tor den Deckel drauf zu machen. Mehr als 2 Pfostentreffer sprangen nicht mehr heraus. Die Sagarder hielten bis zum Ende dagegen und hofften auf den Ausgleich, welcher ihnen allerdings nicht mehr gelang.
Unter dem Strich kein schöner aber verdienter Erfolg der Spielgemeinschaft.

-th-