Weiter ungeschlagen – Auswärtspunkt bei starkem Wöpkendorfer Team!

Kreisoberliga  C – Junioren mit Norweger-Modell (NW)

Spielgemeinschaft 1.FC Binz / SG Empor Sassnitz

 

Bereits zum 3. Mal  in dieser Saison traf unser Team  der Spielgemeinschaft 1. FC Binz / SG Empor Sassnitz  auf die Mannschaft  aus Wöpkendorf.

Mit Beginn des Spiels zeigten die Wöpkendorfer, das Sie eine Revanche für die Niederlage im Pokalspielrückspiel vor 2 Wochen wollten. Sie begannen druckvoll und unser Team geriet  in große Bedrängnis.

Viele Defensiv –  und nervöse Abspielfehler unserer Jungs verhinderten einen klaren Spielaufbau. So  war es nicht verwunderlich, dass sich das Team aus Wöpkendorf mehrere Chancen erspielte, die aber allesamt leichtsinnig vergeben wurden. Das änderte sich in der 24. Minute. Wiederholt gelang es uns nicht, den Ball aus dem Strafraum zu klären, der Wöpkendorfer Piet Müller nutze  seine Chance zum verdienten 1:0 für die Gastgeber.

Was nach dem Führungstreffer der Wöpkendorfer passierte, stellte das Spiel der ersten 25 Minuten völlig auf den Kopf.  Ein langer Abschlag  von Long Pham rutschte auf dem nassen Rasen der gesamten Wöpkendorfer Mannschaft durch. Rokas Kuzminskis erläuft den Ball, stürmt allein auf das Tor zu und erzielte das 1:1. Unsere SG wurde nun immer sicherer und gestaltete das Spiel ausgeglichen.

Mit Beginn der 2. Halbzeit gewannen wir immer mehr an Übergewicht. Besonders bei unseren Konterangriffen waren wir immer wieder gefährlich. In der 45. Minute konnten die Wöpkendorfer eine Flanke von der rechten Seite nicht klären.  Jonas Reinbold nutzte mit einem sehenswerten Nachschuss seine Chance und erzielte das 2 : 1. Nur 6 Minuten später war es ein langer Pass aus der Abwehr auf Jan Ole Peplow , der sein Laufduell gegen einen Wöpkendorfer Abwehrspieler gewann und jetzt alleine auf das Tor zu lief. Er behielt die Nerven und schoss das viel umjubelte 3:1.

Nun allerdings zeigten die Wöpkendorfer Ihre starke Klasse. Sie erhöhten erneut den Druck.  Den starken Paraden unseres  Torwarts Finn Krüger, sowie dem großen Kampfgeist unseres Teams war es zu verdanken, dass die ersten  Chancen nicht zu Toren führten.

In der  65. Minute allerdings verkürzte dann Tobias Will mit einem sehenswerten Weitschuss aus ca. 20 Metern auf 2: 3 .

Jetzt wurde der Druck noch größer und es gab keine Entlastungsangriffe unsere Jungs mehr. Bei der aufopferungsvollen Verteidigung wurde dann in der letzten Minute ein Schuss im Strafraum mit der Hand geblockt, der Schiedsrichter gab einen Elfmeter für Wöpkendorf. Es war wieder Tobias Will der sich die Chance nicht nehmen ließ und das 3:3 Ausgleichtor erzielte.

Kurz darauf war das Spiel zu Ende. Es kam insgesamt zu einer gerechten Punkteteilung.

Beide Mannschaften bewiesen erneut, dass Sie zu den Favoriten um den Staffelsieg  Vorpommern Rügen  zählen. Unser Team zeigte eine starke kämpferische Leistung und bleibt damit nach zwei Siegen und einem Unentschieden weiter  ungeschlagen.

 

Das nächste Spiel bestreiten unsere Jungs am Sonntag dem 20.10.2019. Zu Gast im Dwasiedener Stadion in Sassnitz ist dann um 10:00 Uhr der mit neun Punkte aus drei Spielen perfekt in die Saison gestartete Tabellenführer aus Kandelin. Das Spiel verspricht also  jede Menge Spannung, wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer.

 

Spielbericht und Foto: Torsten Taudt